Benutzerspezifische Werkzeuge
 

Legate

LegatDieses Zeichen steht für «Heimgekehrt» nicht nur beim Spiel sondern auch für Menschen, die nach dem «Grossen Spiel des Lebens» wie es der Gründer der Pfadfinderbewegung, Lord Robert Baden Powell, genannt hat, zu ihrem Schöpfer heimgekehrt sind.

Über den Tod zu sprechen ist schwierig. Eigentlich möchten wir nicht daran erinnert werden, aber die Vorbereitung ist eben doch sinnvoll. Dabei stellt sich auch die Frage, was lassen wir der nächsten Generation an geistigen und materiellen Werten zurück?

Eine Möglichkeit ist, seinen Angehörigen und Freunden etwas Besonderes, einen persönlichen Gegenstand zu schenken, wie zum Beispiel ein Möbelstück, zu dem eine Beziehung besteht.

Wer in seinem Nachlass eine Organisation berücksichtigt, die einem im Leben nahe gestanden hat oder deren Ziele man unterstützt, kann damit ein Zeichen setzen. Die Pfadistiftung setzt solche Vermächtnisse und Legate im Interesse der Jugend ein, so wie Sie es wünschen, vielleicht in Erinnerung an Ihre eigene frohe Pfadizeit.

Gerne informieren wir Sie vertraulich über die Möglichkeiten einer Hinterlassenschaft zugunsten der Pfadi. Wenden Sie sich diesbezüglich direkt an David Jenny, Telefon 058 211 33 49, oder an Bruno Lötscher, Telefon 061 267 80 35.

 
 

Schweizerische Pfadistiftung

Postfach 526
4010 Basel

info@pfadistiftung.ch

für Spenden: PC 40-27171-7

Schweizerische Pfadistiftung

Postfach 526
CH-4010 Basel

info@pfadistiftung.ch

für Spenden: PC 40-27171-7