Benutzerspezifische Werkzeuge
 

Prävention Sexuelle Ausbeutung (PSA)

Sexuelle Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen ist eine Form von Gewalt, welche überall Gefühle der Angst und des Zögerns auslöst. Durch diese Blockierung ist man oft nicht in der Lage, das Problem zu erkennen und den Betroffenen zu helfen.

Sexueller Missbrauch ist in der Regel Machtmissbrauch. Entgegen früheren Vorstellungen stammen die Täter sexueller Gewalt meist aus dem nahen Umfeld der Opfer und stehen in einem Vertrauensverhältnis zu diesen. Die meisten Opfer kennen den Täter oder die Täterin persönlich und schätzen die Person als Mitglied der Familie, Trainer im Sportverein  oder Leitungsperson in der Pfadi. Sexuelle Grenzüberschreitungen sind oft manipulativ und nicht immer auf den ersten Blick als solche erkennbar und konfrontieren die Opfer mit einer Form von Sexualität, welche diese noch nicht kennen und für welche sie nicht bereit sind. Diese Seite soll dir hilfreiche Dokumente, weiterführende Literatur und Links zum Thema anbieten.  In den meisten Kantonalverbänden gibt es Ansprechspersonen, welche dir bei Gesprächsbedarf direkt zur Verfügung stehen.

Literatur

Grenzen
Grundwissen und Ideensammlung zur Prävention sexueller Ausbeutung
(Joëlle Huser-Studer / Romana Leuzinger, Verlag ELK)
Artikel bei hajk bestellen

Stark und sicher
Leitfaden zur Prävention sexueller Gewalt mit  Praxisbeispielen
(Thomas Pfister-Auf der Mauer und weitere, Verlag pro juventute)
Artikel bei thalia bestellen

Ich sag nein
Zusammenstellung von Spielen, Reimen, Geschichten und Liedern
(Gisela Braun, Verlag an der Ruhr)
Artikel bei thalia bestellen

Ich und meine Gefühle
Einfache Texte ermutigen Kinder über ihre Gefühle zu sprechen
(Holde Kreul, Loewe Verlag)
Artikel bei thalia bestellen

Macht uns nicht an
Tipps und Tricks zur Selbstbehauptung von Mädchen für Mädchen
(Christiane Wortberg, Verlag Unrast)
Artikel bei thalia bestellen

Auch Indianer kennen Schmerz
Handbuch gegen sexuelle Gewalt an Jungen
(Dirk Bange / Ursula Enders, Verlag Kiepenheuer & Witsch)
Artikel bei thalia bestellen

 

Externe Kontaktstellen und Hilfsangebote

Mira
(Fachstelle und Verein zur Prävention sexueller Ausbeutung im Freizeitbereich)

Limita Zürich
(Fachstelle zur Prävention von sexueller Ausbeutung von Jungen und Mädchen)

Pfadibewegung Schweiz

Speichergasse 31
3011 Bern

Tel. +41 31 328 05 45

info@pbs.ch

PBS Logo Geschäftsstelle der
Pfadibewegung Schweiz


Pfadibewegung Schweiz (PBS)
Speichergasse 31
CH-3011 Bern   (Lageplan)

Tel.: +41 31 328 05 45  (Direktnummern der Mitarbeiter der Geschäftsstelle)
Fax: +41 31 328 05 49

info@pbs.ch


Öffnungszeiten:



Im Notfall/Krisenfall: Pfadi-Helpline

Tel.: 0800 22 36 39
(aus dem Ausland: +41 44 655 12 80)

erreichbar 24 Stunden pro Tag / 365 Tage im Jahr