Benutzerspezifische Werkzeuge
 

Etappe 2: Teilnehmen

Nach einem Jahr in der Pfadi und der Teilnahme an einem Lager (nach Möglichkeit) ist die / der Pfadi bereit für die zweite Etappe. Sie / er soll zeigen, dass sie ihre / er seine Pflichten in der Gruppe wahrnimmt und gewisse Aufgaben (vor allem aus dem Lagerrahmen) meistern kann. Für diese Etappe empfehlen wir, neben der persönlichen Vorbereitung und der Arbeit im Fähnli, einen Spezialanlass durchzuführen, z. B. ein Weekend oder einen speziellen Tag im Lager. Ziel der zweiten Etappe ist es also, das Pfadileben zu kennen, Pfaditechnik selbständig zu beherrschen sowie das Wissen über die Pfadibewegung und ihre Geschichte zu erweitern.

Pfaditechnik

Feuer

  • Du kennst verschiedene Arten, ein Feuer zu machen.
  • Du kannst das Küchenfeuer bei jedem Wetter anzünden und unterhalten. Du warst während einigen Tagen dafür verantwortlich.
  • Du schaffst es, mit max. 3 Streichhölzern und ohne andere Hilfsmittel bei jedem Wetter ein Feuer zu entfachen.

Lagerbau

  • Du hast eine Idee, wie ihr das Lager wohnlicher gestalten könnt, und hilfst bei der Ausführung. Beispiele: Essplatz, Siestastuhl, Hollywoodschaukel, Lagerbibliothek, Dusche, Anschlagbrett, Lagerfeuerarena, Gruppenplatz, Sonnenuhr,...
  • Du hilfst mit, das Gruppen-/Abteilungsmaterial in Ordnung zu halten und führst kleine Reparaturen selber aus.
  • Du hilfst während und nach dem Lager mit, die Zelte in Ordnung zu halten (Reinigen, Reparieren, ...).
  • Du hilfst mit, ein Lagersymbol zu entwerfen und zu basteln (Totem, Gruppenfahne, Wimpel, geschnitzte Figur, Amulett).
  • Du kennst dich aus beim Bearbeiten von dicken Ästen, Brettern und Schwartenholz. Du weißt, dass hier die Säge nützlicher ist als die Axt. Richte einen Sägebock ein und hilf regelmässig beim Zusägen von Brennholz.
  • Du verbringst eine Nacht mit deiner Gruppe in einem selbst gebauten Biwak.
  • Du weisst, wie man Seile pflegt und kennst drei Arten, Seile aufzurollen.
  • Du stellst im Lager mit Hilfe von Schnüren und Ästen einen nützlichen Gegenstand her (Stuhl, Werkzeuggestell, ...). Du brauchst dazu die passenden Knoten.
  • Mit Seilen lassen sich lustige und nützliche Dinge wie Seilbrücken, Befestigungen von grossen Zelten oder Lagertore bauen. Du hast dabei mitgeholfen.
  • Du kannst mit deiner Gruppe selber ein Zelt aufstellen und achtest dabei auf die richtige Lage und den Standort des Zeltes.
  • Du kannst Pfosten für verschiedene Sachen richtig eingraben (Lagertor, Fahnenstange, Zeltstange, ...) So, dass sie während des ganzen Lagers halten.

Kochen

  • Du bist für ein Bettmümpfeli an einem Lagertag besorgt.
  • Du kennst Kräuter aus der Natur und brauchst diese auch zum Würzen.
  • Du kochst ein spezielles Gericht (schweizerisch, italienisch, asiatisch, vegetarisch, ...) für deine Gruppe.
  • Du bereitest mit jemandem das Frühstück für alle Lagerteilnehmer zu.
  • Du kennst die ungefähren Garzeiten der verschiedenen Lebensmittel (Teigwaren, Reis, Kartoffeln, Gemüse...).
  • Du bewahrst im Lager die Lebensmittel richtig auf.

Orientierung

  • Für euren Gruppenausflug studierst du den Fahrplan und suchst die besten Züge heraus.
  • Du kannst auf den Landeskarten Distanzen berechnen und Routen beschreiben.
  • Du kannst die verschiedenen Teile des Kompasses beschreiben und weisst, wozu sie dienen.
  • Du kennst den Orts- oder Stadtplan deines Wohnortes und kannst jemanden zum Pfadiheim, deinem Leiter oder zum Besammlungspunkt der nächsten Uebung führen.
  • Du kennst die Landeskarten (Massstäbe, Aequidistanzen, Farben der Signaturen, ...).
  • Kennst du deinen Körper? Du hast ihn ausgemessen und weisst die Körpermasse anzuwenden. (Wieviele Schritte brauchst du für 100 m, wie gross ist deine Armspanne, Elle etc.)
  • Du kennst verschiedene Schätzmethoden für Distanzen und weisst wie du sie anwenden musst.
  • Du kennst den Unterschied zwischen dem geographischen und dem magnatischen Norden.
  • Du weisst, wie du jederzeit (Tag, Nacht, unbekanntes Gelände) die Himmelsrichtung bestimmen kannst.

Erste Hilfe

  • Blutstillung bei einer stark blutenden Wunde ist wichtig. Du weisst, welche Möglichkeiten es gibt und was nur der Arzt machen darf.
  • Du bist in deiner Gruppe für eine gewisse Zeit der Sanitäter und hast die Taschenapotheke immer gebrauchsbereit dabei und kannst sie benützen.
  • Du kannst Wunden desinfiszieren und verbinden.
  • Erste Hilfe bei Schlangenbissen kann nicht schnell genug geschehen. Du weisst ob an eurem Lagerort giftige Schlangen vorkommen.
  • Du erkennst einen Zeckenbiss und weisst, wie du dich davor schützen kannst.
  • Du weisst, wie du dich vor einem Sonnenstich schützen kannst.
  • Einem anderen Pfadi kannst du Verbände mit der elastischen Binde anlegen (Hand, Kniegelenk...). Für Profis: Kannst du das auch im Dunkeln?
  • Du kennst die verschiedenen Arten von Lagerungen für Verletzte. Du weisst auch, wann welche Lagerung angebracht ist.
  • Du kennst die lebenswichtigen Organe des Körpers und ihre Funktionen.
  • Du weisst, wie du bei einem Unfall reagieren musst.
  • Du weisst, wie du einem Verletzten helfen musst (ABC-Regel, GABI).
  • Ueberlege dir zehn Regeln zur Unfallverhütung! Denke dabei ans Baden, Feuer, an die Strasse, an dein Messer, ...

Verständigen und Übermitteln

  • Du hast ein Morsespiel für deine Gruppe vorbereitet.
  • Du hast an einem Spiel mit Spuren und Zeichen mitgemacht. Dabei hast du die Zeichen gelernt und konntest der Spur einer anderen Gruppe folgen.
  • Du legst während eines Spiels eine Spur mit Spurenzeichen. Verwende immer natürliche Gegenstände für deine Zeichen.
  • Du hast dich mit einem hör- oder sehbehinderten Menschen unterhalten.
  • Du hast einige Botschaften mit Geheimschriften oder Geheimtinten geschrieben. Auch kannst du solche Botschaften entziffern.
  • Du kannst dich, ohne zu sprechen oder zu schreiben, jemandem verständlich machen (Zeichensprache, Pantomime...).
  • Du kannst mit Hilfe der Morsezeichen eine Botschaft übermitteln und empfangen. Um mit den Morsezeichen vertraut zu werden, hast du an einigen Morsespielen mitgemacht.
  • Du hast in Spielen die verschiedenen Arten Morsezeichen zu übermitteln (Licht, Ton, Schrift...) gebraucht.
  • Du hast  während dem Lager mit anderen die Lagerumgebung ausgekundschaftet und erzählst deiner Einheit, was du spannendes und geheimnissvolles erlebt und vorgefunden hast.

Draussen sein

Spiel und Sport

  • An einem OL hast du alle Posten gefunden.
  • Du lehrst die andern ein lustiges Spiel mit seinen Regeln.
  • Du bist viel unterwegs und warst auch schon auf einer längeren Wanderung dabei.
  • Du weisst aus Erfahrung, wie viel Schweiss ein Geländelauf fordert.

Natur und Umwelt

  • Im Lager hast du Kräuter für die Küche gesucht, zum Würzen, für den Tee, als Salat,...
  • Du kannst mit Produkten aus der Natur einen Tee oder etwas Essbares zubereiten.
  • Du erkennst verschiedene Kulturschädlinge und kannst einige möglichst natürliche  Bekämpfungsmethoden nennen.
  • Du hast das Wildleben in einem bestimmten Gelände erforscht (Wald, Sumpf, Weiher...) und durch eine Ausstellung o. ä. das tierische und pflanzliche Leben aufgezeigt.
  • Du hast ein wildes Tier oder eine Pflanze in der Natur beobachtet und für deine Kameraden eine Aufzeichnung gemacht.
  • Du hast die wichtigsten Bäume und Sträucher im nächsten Wald (beim Lagerplatz oder zu Hause) ausfindig gemacht und eine Art Hitparade nach der Häufigkeit aufgestellt.
  • Du hast nachgeforscht, wer in deiner Gemeinde Förster ist und was zu seiner Arbeit gehört.
  • Du kennst verschiedene giftige und geschützte Pflanzen. Du hast sie in deinem Wohngebiet oder im Lagergebiet gesucht.
  • Du stellst für deine Gruppe einen Mini-Naturlehrpfad oder etwas Ähnliches zusammen.
  • Du trägst regelmässig selber zum Schutz unserer Umwelt bei: Velo fahren, Benzin sparen, einfache Verpackungen, Glassammeln, keine Alufolie ...
  • Du hast selbständig Blumen oder Gemüse ausgesät und aufgezogen, zum Beispiel im Pfadiheimgärtli, bei dir zu Hause oder bei deiner Grossmutter ...
  • Du erkennst im Wald 10 Bäume oder Sträucher anhand der Silhouette, der Blätter, der Rinde, der Knospen oder der Früchte.
  • Du kennst die verschiedenen Waldarten.
  • Du erkennst einige Vögel anhand ihres Fluges, ihrer Schnabelform oder ihres Rufes.

Wetterkunde

  • Du weisst Bescheid über die wichtigsten Wetterregeln: Wolkenformen, Abendrot, Morgenrot, Springen der Fische, Maulwurfhügel, ...

Sterne

  • Du erklärst deiner Gruppe mit Hilfe von Zeichnungen das Sonnensystem.
  • Du kannst verschiedene Sternbilder des Sommer- und Winterhimmels erkennen.

Unterwegs

  • Du hast bereits an einer Velotour über 40 km teilgenommen.
  • Du kennst drei verschiedene Schwimmstile.
  • Du kannst eine Wasserfläche schwimmend überqueren, ohne die Kleider nass zu machen (auf dem Kopf oder in der Hand tragen).
  • Du kannst einen platten Reifen reparieren.
  • Du kannst tauchen und holst vier Gegenstände aus etwa zwei Metern Tiefe an die Oberfläche.
  • Du kennst die sechs Baderegeln der SLRG.
  • In den letzten zwei Jahren hast du mehrere Wanderungen unternommen.
  • Du kennst lohnenswerte Ausflugsziele.

Animation spirituelle, Gesetz & Versprechen

Ich und die andern

  • Du bist mit andern Pfadi für eine kurze Besinnung am Morgen oder am Abend eines Lagertages verantwortlich.
  • Du kannst mindestens fünf deiner Gruppen- oder Abteilungsmitglieder ohne äussere Merkmale beschreiben (Verhaltensweisen...).
  • Du kennst die Bedeutung des Versprechens.
  • Du kennst ein Singspiel und spielst es zusammen mit deiner Gruppe.
  • Du stimmst ein Lied an, oder du sprichst ein Gebet oder ein Gedicht zum Beginn einer Mahlzeit.

Traditionen in der Pfadi und in der Abteilung

  • Du findest heraus, wo überall auf der Welt Pfadi gelebt wird. Du hast eine Ahnung, warum es in gewissen Ländern keine Pfadi gibt.
  • Du hast das Gruppenbuch eine Zeitlang gut geführt und darin auch grössere Berichte geschrieben.
  • Du hast mit deiner Gruppe ein neues Lied oder einen neuen Ruf einstudiert.
  • Du legst dir eine Rufsammlung an und stimmst bei passenden Gelegenheit selber einen Ruf an. Erfinde einige neue!
  • Du hast schon einmal an einem Jamboree on the air und Jamboree on the Internet teilgenommen.
  • Du kennst die verschiedenen Fähnliämtli.
  • Du nimmst an einem Gruppenweekend teil und hilfst bei den Vorbereitungen.
  • Du bist bei einem Sozialeinsatz dabei gewesen (einem Bergbauern helfen, bei einem Wegbau mitarbeiten, ...).

Staatskunde

  • Du kennst alle Kantone der Schweiz, deren Hauptorte, eventuell noch spezielle Touristenziele.
  • Du kennst den Werdegang einer Zeitung oder einer Drucksache und erklärst ihn deinen Kameraden.

Kreativität

  • Du hast mit selbst gesammelten Blumen und Ästen den Blumenschmuck für ein Fest hergerichtet.
  • Du erzählst deiner Gruppe eine Sage über ein Sternbild, das ihr am Himmel angeschaut habt.
  • Du schnitzt dir dein eigenes Besteck.

Spiel

  • Du bist Schiedsrichter bei einem Spiel in deiner Gruppe.
  • Zusammen mit jemandem aus deiner Gruppe führst du an einer Übung einige Kurzspiele durch.
  • Du erfindest selber ein Spiel mit seinen Regeln dazu.
  • Du hilfst ein Gruppenturnier oder einen Spielnachmittag zu organisieren.
  • Im Lager stellst du mit andern ein Spielgerät her (Riesenmikado, Riesennünistein, Ritiseil,...).
  • Im Lager übernimmst du die Verantwortung für die Spielkiste.
  • Du hast in einem Rollenspiel als Schauspieler oder hinter den Kulissen mitgewirkt.
  • Du wählst ein Lied aus, das deine Gruppe oder dein Stamm/ Trupp noch nicht kennt, und ihr lernt es gemeinsam.

Geschicklichkeit

  • Du baust einen Drachen und lässt ihn steigen.
  • Für ein Lagerfeuer oder einen ähnlichen Anlass bereitest du eine Artistennummer vor.
  • Du legst im Wald eine Minigolf- oder Bocciabahn an.

Werken und Gestalten

  • Du bedruckst oder bemalst allein oder mit andern zusammen für deine Gruppe Lagerleibchen, Postkarten, Halstücher, Kravatten oder etwas Ähnliches.
  • Du stellst alleine oder mit jemandem zusammen für eure Gruppe Lager- oder Gruppenabzeichen her.
  • Du führst einfache Reparaturen an deinem Velo selber aus: Sattel verstellen, Schlauch flicken und montieren,...
  • Du kennst sowohl moderne als auch historische Methoden zur Nachrichtenübermittlung.
  • Du verstehst es, eine Sicherung oder eine elektrische Birne auszuwechseln und den Zähler abzulesen.
  • Für ein Theater hast du Masken gebastelt.
  • Ihr bereitet etwas vor, das ihr vorspielen könnt (Theater, Sketch, Musical, Schattenspiel, ...). Auch du übernimmst eine Rolle und trägst zum Gelingen der Aufführung bei.
  • Wähle eine dieser Arbeitstechniken aus und fertige einen Gegenstand an: Metall hämmern, Knüpfen, Papier machen.

Pfadibewegung Schweiz

Speichergasse 31
3011 Bern

Tel. +41 31 328 05 45

info@pbs.ch

PBS Logo Geschäftsstelle der
Pfadibewegung Schweiz


Pfadibewegung Schweiz (PBS)
Speichergasse 31
CH-3011 Bern   (Lageplan)

Tel.: +41 31 328 05 45  (Direktnummern der Mitarbeiter der Geschäftsstelle)
Fax: +41 31 328 05 49

info@pbs.ch


Öffnungszeiten:



Im Notfall/Krisenfall: Pfadi-Helpline

Tel.: 0800 22 36 39
(aus dem Ausland: +41 44 655 12 80)

erreichbar 24 Stunden pro Tag / 365 Tage im Jahr